S P I R I T    O F    T A L A
Altdeutsche Schäferhunde
Weisse Schweizer Schäferhunde
DSCN2961
NewsHomePhilosophieInfrastrukturmeine HundeNinaZoéMystiqueAishaAikoArcoBenjiDakotaDarikIn ErinnerungWürfeA-Wurf 2016B-Wurf 2017C-Wurf 2018D-Wurf 2018 Altdeutsche SchäferSeite 2E-Wurf 2018F-Wurf 2019 Altdeutsche SchäferG-Wurf Zoe 2019 Weisse SchäferH-Wurf 2019 Altdeutsche SchäferI-Wurf 2019/2020 Altdeutsche SchäferJ-Wurf 2020 Zoe Weisse SchäferK-Wurf 2020 Altdeutsche SchäferKontakt und ShopGästebuch
Am Sonntag schenkte die sanftmütige Aisha aus der Verpaarung mit dem wunderschönen, Menschen Freundlichen Benji, 3 Weissen und 3 schwarzen Hündinnen das Leben. Sie sind gesund und kräftig. Für weitere Bilder nach unten scrollen
Im Moment ist für die Kleinen trinken der feinen und kräftigen Milch an Mamas Milchbar, die open End offen hat, das Wichtigste. Neben viel schlafen und zwischendurch mal herumkrabbeln in der Box. Wohlbehütet von der fürsorglichen, lieben und stolzen Mama Aisha, die wunderbahr zu ihren Kleinen schaut und genau aufpasst, dass ihnen nichts passiert
Die Kleinen nehmen von Woche zu Woche schön zu und werden auch immer aktiver. Hier in der zweiten Lebenswoche
Schon sind sie in der dritten Lebenswoche
Mit Beginn der vierten Lebenswoche, haben sie die Augen offen und beginnen auf ihren 4 Beinchen zu laufen. Nun verlassen sie langsam die Wurfbox und beginnen ihre Welpenbude unter die Lupe zu nehmen. Zuerst etwas zaghaft und bald ist die Unsicherheit, der Neugierde gewichen, sodass nun alles Untersucht werden muss. Immer unter dem Schutz von Mama Aisha, die ganz genau aufpasst, dass ihnen nichts passiert. Da kann man dann auch wieder mal so richtig mit Mama kuscheln....... 
Mit Beginn der 5ten Lebenswoche, begann das ganz grosse Abenteuer Leben. Sie kamen zum erstenmal raus auf die Spielwiese bei schönstem Sonnenschein. Da wurde unter der fürsorglichen Aufsicht von Mama Aisha gleich mit Endtdecken und Untersuchen der neuen Dinge wie Gras, Wasser, Erde usw begonnen. Das macht natürlich auch müde, sodass sie nach einer Stunde wieder zurück in ihre Bude gingen. Die Ausflüge werden nun immer länger.....Dem Alter entsprechend. 
In der Bude gings mit neuen Sachen gleich weiter. Der Ausflug machte natürlich Hungrig und nun bekamen sie zum erstenmal eingeweichtes Welpentrockenfutter und auch Wasser zum Trinken. Das wurde mit Appetit gefressen, ohne Rücksicht auf Tischmanieren und das Wasser wurde auch nicht verschmäht.
Wie die Zeit vergeht. Schon sind die Kleinen 6 Wochen jung. Nun geht auch die Post ab. Seis drinnen, bei Regen Sturm Wetter oder auch draussen auf der Wiese. Das Trockenfutter wird verschlungen ohne irgendwelche manieren. Hauptsache Welpe kann futtern. Alles immer wohlbehütet von der lieben Mama Aisha. Die Milch wird noch als Dessert genutzt, ist aber nicht mehr die Hauptnahrung.
Die Zeit vergeht wie schneller als man denkt. Aus den Kleinen Welpen sind aktive, an allem Interessierte 10 Wöchige Welpen geworden. Eine richtige Rasselbande, mit entsprechendem Appetit. Immer schön behütet von Mama Aisha, die sogar noch Milch hat, die die Kleinen immer noch mit Hochgenuss trinken, nebst dem normalen Futter, das auch nicht verschmäht wird. Auch die grosse Verwandschaft interessiert sich für die Kleinen durch den Zaun. Die Zeit des Abschieds ist für einige schon gekommen. Sie gehen zu Ihren Lebens Plätzen , wo sie schon sehnsüchtig erwartet werden. Drei bleiben noch einige Zeit, und gehen dann auch zu Ihren Lebensplätzen.